WordPress hat eine grobe Bildbearbeitung in seinen Funktionen. Das ist praktisch, wenn Du unterwegs bist und schnell eine kleinere Korrektur vornehmen willst, bevor Du ein Foto in Dein Blog hochlädst. Das wichtigste Werkzeug ist das Zuschneide-Werkzeug, daneben kannst Du Fotos drehen, spiegeln und skalieren. Damit Du ein Bild bearbeiten kannst, lade es zuerst hoch. Wenn das Foto angezeigt wird klickst Du auf den blauen Button Bild bearbeiten direkt über der Bildvorschau. Damit blendet WordPress den Bildeditor ein.

 

14584970590731458497059073

 

Um Bildbereiche wegzuschneiden, klickst Du mit der Maus nochmal auf den Button Bild bearbeiten und ziehst ein Rechteck um den Teil, der übrig bleiben soll. Ein Klick auf den blauen Button Fertig schneidet das Foto dann zurecht. Zum Schluss fügst Du das Foto mit dem blauen Button Einfügen wie gehabt in den Artikel ein.

 

20180227_114953-2.jpg

20180227_114953-31559476495.jpg

 

Versteckt:

Den Bildeditor von WordPress öffnest Du nach dem Foto-Upload mit einem Klick auf Bild bearbeiten. Ist eine Bildbearbeitung nicht auf die Schnelle zur Hand, schneidet, dreht oder spiegelt man Fotos hier unkompliziert.

 

(Quelle: Blogs Video & Online-Journalismus)

 

 

Fazit:

Für eine schnelle Bild-Korrektur unterwegs ganz praktisch.